Chartsignal: Wall Street - Ist der Bär bereit?

Die US-Notenbank baut eine klare Erwartungshaltung für eine Zinsanhebung im Juni im Markt auf, der Dollar wird stärker, ganz besonders hart traf es Gold.

Die US-Notenbank baut eine klare Erwartungshaltung für eine Zinsanhebung im Juni im Markt auf, der Dollar wird stärker, ganz besonders hart traf es Gold. Das Metall war im Vorfeld deshalb gestiegen, weil erwartet wurde, dass die Zinswende in den Staaten nicht kommen wird. Just in diesem Moment stuft Goldman Sachs Aktien auf Sicht von 12 Monaten auf neutral ab, man sehe mehr Chancen im Halten von Barbeständen und bestbewerteten Anleihen, weil das Gewinnwachstum abgenommen und die Bewertungen trotzdem auf einem hohen Niveau verharren würden. Tatsächlich ist das Gewinnwachstum negativ, die langfristigen Erwartungen zu selbigen haben abgenommen und das Kurs-Gewinn-Verhältnis im S&P 500 Index hat mit vorwärts gerichteten Erwartungen zum Gewinn je Aktie 16.6 erreicht, das liegt sowohl über dem fünfjährigen Durchschnitt von 14.5 als auch über dem zehnjährigen Mittelwert von 14.3. Wenn die Fed jetzt wirklich ernst macht mit der Zinswende könnte ein stärker werdender Dollar die Gewinnsituation der US-Firmen erneut belasten und Aktien an der Wall Street damit noch unattraktiver erscheinen lassen. Wenn der Dollar wieder steigt, haben wir außerdem das gleiche Problem wie zu Jahresbeginn wieder im Markt. Der Dollar wird den chinesischen Yuan mit aufwerten lassen, er ist schließlich an die US-Valuta gekoppelt.

Bitte beachten Sie:

Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

Ausdrücklich weisen wir auf die bei vielen Anlageformen bestehenden erheblichen Risiken hoher Wertverluste hin. Insbesondere CFDs unterliegen Kursschwankungen. Ihr Verlustrisiko ist unbestimmbar und kann Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen. Verluste können auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen. Binaries und Countdowns unterliegen ebenfalls einem Risiko, da Sie Ihre Einlage verlieren können. Diese Produkte eignen sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für CFDs lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.