73% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Updates

Borussia Dortmund Aktie – Champions League als Hoffnung

Die Corona-Pandemie und der Lockdown haben auch die Fußball-Bundesliga nicht verschont. Keine Zuschauer, sinkende Einnahmen, steigende Gehälter. Mit dem schlechten Saisonstart bzw. den nicht erfüllten Erwartungen trennte sich Borussia Dortmund von seinem damaligen Trainer Lucien Favre. Nach einer internen Analyse kam der Vorstand zu der Überzeugung der jüngsten sportlichen Entwicklung den Cheftrainer zu entlassen. Seither ist es nicht wirklich besser geworden. Die Meisterschaft ist längst kein Thema mehr und sogar die so wichtige Champions League Qualifikation ist jetzt das Ziel. 

Lockdown schmerzt weiter 

Die Corona-Krise sorgte für einen heftigen Einbruch der Umsätze aller Fußballclubs. Im April 2020 waren einige Vereine sogar kurz vor der Insolvenz. Im wohl beliebtesten Sport, dem Fußball, geht es seit dem Sommer mit Geisterspielen weiter. Doch die Normalität, die vor COVID-19 herrschte, ist noch immer weit entfernt. Borussia Dortmund erwirtschaftete im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres (01.07.2020 - 31.12.2020) eine Bruttokonzerngesamtleistung von 190,3 Millionen Euro (Vorjahr 297,4 Millionen Euro). Das Konzernergebnis betrug im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres -26,3 Millionen Euro (Vorjahr EUR 3,0 Mio.). Somit kostete der Lockdown und die fehlenden Einnahmen den BVB bisher knapp 29 Millionen Euro auf der Gewinnseite.  Das operative Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) betrug im gleichen Zeitraum 27,3 Millionen Euro. (Vorjahr 54,7 Millionen Euro)

Neuer Trainer zur neuen Saison

Nach der langen und intensiven Trainer-Suche wurde es in dieser Woche offiziell. Marco Rose wird ab der Saison 2021/22 neuer Cheftrainer bei Borussia Dortmund. Eine entsprechende Zusage hat der 44-Jährige den BVB-Verantwortlichen gegeben. Alle involvierten Parteien werden nun in der gebotenen Zeit die vertragliche Dokumentation dieses Trainerwechsels abschließen.
Der aktuelle Cheftrainer von Borussia Mönchengladbach hatte bereits zu seiner Zeit in Salzburg und jetzt auch in Mönchengladbach bewiesen, dass er sehr gut mit jungen Spielern umgehen kann und diese zu einer Einheit formen kann. 

Dortmund gewinnt in Sevilla

Trotz der Probleme in der Fußball-Bundesliga verschaffte sich Dortmund gestern eine gute Ausgangsposition für das Champions-League Rückspiel. Dadurch könnte der Club wichtige Prämien Zahlungen von der UEFA erhalten. Durch den 3:2-Sieg in Sevilla lebt die Hoffnung vom Henkelpott weiter. Großen Anteil daran hatte vor allem Stürmerstar und wichtiges Asset Erling Haaland. 

Wie könnte es für die Borussia Dortmund Aktie weitergehen? 

Die BVB-Aktie erreichte Ende Oktober 2020 sein Tief bei 4,17 Euro. Es lässt sich konstatieren, dass dadurch das Tief durch den Corona-Abverkauf bei 4,34 Euro verteidigt wurde. Es besteht die Chance ein Doppelboden zu generieren. Nach der Erholung von 4,17 Euro auf 6,04 Euro hat die BVB-Aktie jetzt zum 50 % Retracement bei 5,11 Euro korrigiert. Mit dem gestrigen Sieg, scheinen die Käufer heute wieder Mut zu fassen. Ein Angriff und Anstieg über 6,05 Euro würde die Bodenbildung weiter begünstigen und einen Anstieg in Richtung 7.20 Euro und 8,14 Euro ermö glichen. Die Bodenbildung würde misslingen, wenn die BVB Aktie den Doppelboden bei 4,17 Euro nach unten verlässt. Ein Ziel auf der Unterseite wäre dann die 3,10 Euro Marke.

Quelle: CMC Markets Plattform, Tageschart, 18.02.21

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.

 


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.