73% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Updates

Bitcoin Kurs – Geht die Korrektur weiter?

Der Bitcoin Kurs konnte sich gestern deutlich erholen, nachdem zu Wochenbeginn die Kryptowährungen einen steilen Absturz hingelegt hatten. Teilweise ging es für Bitcoin, Ethereum und Litecoin um über 20 % nach unten. 
Die digitalen Währungen kann auch heute den Anstieg zunächst fortsetzen und erreicht wieder die 38.000 Dollar Marke. Die jüngste Achterbahnfahrt erinnert an vergangene Boom- und Bust-Zyklen und lässt Investoren darüber debattieren, ob dies eine gesunde Korrektur oder das Ende des jüngsten Bullenlaufs für Kryptowährungen ist.

Derzeit scheint der Tenor so zu lauten, dass die jüngste Korrektur darauf hinweist, dass Bitcoin seinen Höhepunkt noch nicht erreicht hat.
Investoren, die den Ausbruch des Bitcoin über das alte Allzeithoch im Dezember gekauft haben, sitzen immer noch auf Gewinnen von fast 100 %.  Was Gründe oder Faktoren letztendlich für die Rallye verantwortlich waren, ist eines der vielen Krypto-Rätsel. Bitcoin-Fonds, Momentum-Jäger, Milliardäre, Daytrader, Unternehmen und sogar institutionelle Investoren wurden scheinen alle in diesem Bereich aktiv zu sein. 
Genauso schwierig ist es herauszufinden, was den jüngsten zweitägigen Abverkauf von über 20 %  verursacht hat. Für einige ist der entscheidende Grund die Abwertung des US-Dollars. 
Gleichzeitig bleibt die Welt mit monetären und fiskalischen Stimulus überschwemmt und ein Teil dieses Geldes könnte in die Krypto-Assets geflossen sein. Bitcoin wird allgemein für eine  Absicherung gegen Inflationsrisiken und die potenzielle Entwertung von Fiat-Währungen angesehen. 

Gold vs. Bitcoin

Zwischen Gold und Bitcoin gibt einige interessante Parallelen. Beide haben eine begrenzte Menge und können abgebaut werden. Beide haben einen begrenzten Nutzen und beziehen ihren Wert aus dem Vertrauen, das die Gesellschaft in sie setzt. 
Aufgrund dieser Ähnlichkeiten sehen viele den Bitcoin als ein Wertaufbewahrungsmittel wie Gold an. Einige haben die Kryptowährung aufgrund ihrer Safe-Haven-Eigenschaften sogar als "digitales Gold" bezeichnet. Beide werden aus unterschiedlichen Gründen als „Sichere Häfen“ betrachtet. Verschiedene Gruppen von Menschen bevorzugen Gold gegenüber Bitcoin und umgekehrt.
Die Dominanz von Bitcoin auf dem Kryptowährungsmarkt ist derzeit ungebrochen. Trotz der vielen anderen Kryptowährungen, bleibt der Bitcoin die klare Nummer Eins. Der Bitcoin macht derzeit 71,3 % der gesamten Krypto-Marktkapitalisierung aus. Die Performance der meisten anderen Kryptowährungen blieb hinter den Gewinnen von Bitcoin zurück, den die meisten sind immer noch weit unter ihren Spitzenwerten von 2017 entfernt. 

Wie könnte es mit dem Bitcoin weitergehen? 

Nach dem Hoch bei fast 42.000 Dollar ging es zu Beginn der Handelswoche deutlich bergab. Fast 12.000 Dollar verlor der Bitcoin Kurs. Die folgende Erholung erreichte mittlerweile die 38.300 Dollar Marke. In diesem Bereich steht der Bitcoin-Kurs vor einer weiteren Entscheidungsphase. Sollte der Kurs an diesem Bereich scheitern und unter 36.000 Dollar zurückfallen, droht dem Bitcoin ein zweiter Abverkauf in Richtung der Wochentiefs bei knapp 30.0000 Dollar. 

 

*!*!Quelle: CMC Markets Plattform,1H-Chart, 14.01.21

 

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.