79% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

News

Berichtssaison: Ausblick auf die Zahlen diese Woche

CMC Markets

Diese Zahlen erwarten Sie in der Woche vom 13.1. - 17.1.:

Unternehmen Datum

Citigroup 14.1.

JPMorgan 14.1.

Bank of America 15.1.

Goldman Sachs 15.1.

Morgan Stanley 16.1.

Beiersdorf 16.1.

Schlumberger 17.1.

Citigroup Aktie: Kursgewinne en masse

40% haben Aktionäre der Citigroup auf Jahresfrist mit der Aktie verdient und können zufrieden in das Jahr 2020 blicken, auch wenn Analysten nicht erwarten, dass es diese stattlichen Kurssteigerungen noch einmal in diesem Jahr geben wird. Die Citigroup gilt als diejenige der großen US-Banken, die aufgrund ihrer Bilanzaufstellung als am wenigsten anfällig für Zinsschwankungen ist. Die Zinsen schwankten in den USA im letzten Jahr enorm, ein Pluspunkt für Citigroup-Anleger! Die Anleger wollen jetzt wissen, wo die nächsten Wachstumsimpulse bei der Citigroup herkommen sollen und werden auf Hinweise dieser Art genau achten.

JPMorgan Chase Aktie: Weiter ein Outperformer?

Das Management von JPMorgan hat es geschafft, die amerikanische Großbank außerordentlich fest aufzustellen und die Aktie führte ihre Geschichte als Outperformer relativ zu anderen US-Großbankaktien fort. Allerdings ist JPMorgan nun auch recht hoch bewertet und einige Analysten sehen mittlerweile bessere Einstiegschancen bei den Aktien konkurrierender Banken. Anleger fordern von JPMorgan nun überzeugende Quartalszahlen, um den Bewertungsaufschlag zu rechtfertigen.

Goldman Sachs: Mehr Transparenz?

Die Goldman Sachs Aktie war eine der schlechtesten Performer im Jahr 2018 und eine der besten im Jahr 2019. Das Wechselbad der Gefühle wird begleitet vom Vorwurf, dass Goldman Sachs nicht transparent genug ist, wenn es darum geht, offenzulegen, wo Goldman Sachs überall involviert ist. Das soll sich nun ändern mit einer neuen Aufstellung der Großbank, unter anderem wurde ein neuer Geschäftsbereich namens "Consumer & Wealth Management" gegründet, um die "Art und Weise, wie das Unternehmen jetzt geführt wird" zu reflektieren. Anleger werden einen ersten Vorgeschmack darauf bekommen, wie profitablen die neue Aufstellung von Goldman Sachs ist, wenn die Quartalszahlen präsentiert werden.

Beiersdorf: Gut, aber keine Überraschungen

Analysten der Deutschen Bank erwarten bei Beiersdorf keine großen Überraschungen. Das Ergebnis im Konsumentengeschäft solle zwar am oberen Ende der Erwartungen liegen, aber vielmehr dürfte es auch nicht werden. Technisch betrachtet hat die Beiersdorf Aktie seit August einen Rücklauf gemacht, aber keine Trendwende ausgebildet. Vielmehr könnte es in der Beiersdorf Aktie über 103,12 EUR zu einem bullischen Druckaufbau kommen. Ein Breaktout könnte über dem Widerstand bei 108 EUR erfolgen.

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Wirecard, Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

LandKommissionHebel ab*Short?**Handelszeiten
DeutschlandEUR 55:1Täglich 09:00-17:30
USAUSD 105:1Täglich 15:30-22:00
Großbritannien0,08% (mind. GBP 9,00)5:1Täglich 09:00-17:30
Kanada2 Cent (mind. CAD 10)5:1Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.

 


Disclaimer: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.