72% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Updates

Bauholz: Preise brechen ein

Der Preis für Bauholz an der Chicagoer Warenterminbörse CME, der größten der Welt, ist im Verlauf des vergangenen Monats um rund 53% gefallen. Das ist ein Charakteristikum der Rohstoffmärkte: Trends können in beiden Richtungen stark ausgeprägt sein. Der Bauholzpreis notiert nun in etwa dort, wo er Mitte März gewesen ist, bevor er um rund 102% angestiegen ist. Ursächlich für die Volatilität war ein Engpass bei den Lieferungen von Sägewerken, die aufgrund der schnell gestiegenen Nachfrage nicht mehr die Mengen liefern konnten, die vom Markt nachgefragt wurden.

Bauholz: Die Industrie hat sich verschätzt

Der Grund für das knappe Angebot: Schließungen von Sägewerken und geringe Waldrodung durch die Pandemie. Die Industrie rechnete mit einem Rückgang der Bauaktivität, nicht aber mit einem dynamischen Anstieg. Das war eine Fehlkalkulation. Stattdessen wurde der Wohnungsbau in den Vereinigten Staaten noch viel schneller als prognostiziert fortgesetzt. Gleichzeitig haben viele Menschen die freie Zeit genutzt, um DIY-Projekte umzusetzen – Carports, Gartenhäusschen und vieles andere. Es wurde also plötzlich sehr viel Holz benötigt, mehr, als die Industrie liefern konnte. Dieser Effekt lässt nun nach, die Verknappung geht zurück.

Trendwendeformation ist aktiviert

Vom 10. Mai bis zum 19. Mai bewegte sich der Bauholzpreis dynamisch abwärts. Er sank in einem korrektiven Impuls um 31% oder 622 Dollar auf 1336 Dollar. Dieser Impuls hat sich nun um die Fibonacci-Verhältniszahl 61,8% vom Ausbruchspunkt bei 1336 Dollar nach unten verlängert. 61 8% von 622 Dollar entspricht einer Strecke von rund 384 Dollar und zieht man diese Zahl von 1336 Dollar ab so erhält man eine mögliche technische Zielzone bei 951 Dollar, die auch als Unterstützung agieren kann. Diese Zielzone ist nun erreicht. Sollte sie nicht halten könnte sich der gesamte Impuls über die Strecke von 622 Dolar ausgehend von 1336 Dollar nach unten verlängern. Diese 100%-Projektion liegt bei rund 714 Dollar.

Sollte die Unterstützung bei 951 Dollar nun aber halten könnte es zu einer Gegenbewegung zu 1336 Dollar kommen, wo getestet werden würde, ob die Trendwendeformation, die am 2. Juni mit dem erstmaligen Unterschreiten dieser Marke aktiviert wurde, weiterhin als gültig angesehen wird. Dies wäre dann der Fall, wenn Bauholz unter diesem Preislevel bliebe. Andernfalls könnte ein erneutes Überschreiten dieser Marke als ein Hinterfragen der Trendwendeformation gewertet werden.

Bauholz Cash CFD, Quelle: CMC Markets


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.