79% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

News

Asien tiefrot: Angst vor Phase-1-Fehlschlag

CMC Markets

28-4-2020 10:08:2128-4-2020 10:03:3227-4-2020 10:14:2927-4-2020 10:09:1527-4-2020 10:03:37Die Vorgaben aus Asien und den Börsen dort sind heute Morgen negativ obwohl die Regierung in Peking auf das neue Hongkong Gesetz der USA dann doch zurückhaltend reagierte - zumindest bis jetzt. Sie verurteilte das Gesetz, verbreitete aber gleichzeitig Optimismus, was die laufenden Gespräche mit den USA in der Handelspolitik anbelangt. Das hilft aber heute Morgen nicht die Schwäche an den Aktienmärkten in Asien zu beheben. Zu schlechten Stimmung trägt auch der herbe Einbruch der Industrieproduktion in Japan um 4,2 % bei. Das war weitaus höher als erwartet.

Die chinesische Notenbank hat in dieser Woche keine neuen Offenmarktoperationen unternommen, sodass dem Markt in dieser Woche keine neue Liquiditäts hinzugefügt wurde. Eine Begründung für die Pause gab es nicht.

Die Stimmung heute Morgen ist also eher schlecht. Es wird heute einen verkürzten Handel mit Aktien an der Wall Street geben. Gestern hatten wir lediglich einen elektronischen Handel. Es ist manchmal so, dass bei negativen Nachrichten dann im Präsenzhandel auch das Volumen zurückkehrt und es zu einer verspäteten Reaktion auf Nachrichten die am Feiertag veröffentlicht wurden kommt. Dieses Phänomen könnten wir heute sehen.

Die charttechnische Situation im DAX ist jene dass er durch aus noch weiteres Potenzial hat zu fallen. Die Zentrale Unterstützung liegt bei 13.041 Punkten. Mehr dazu im Video-Ausblick:

Der Ölpreis handelte gestern eher zurückhaltend - getrieben von der insgesamt vorherrschenden Risikoaversion konnte hier keinen Schwung aufkommen. WTI hält sich allerdings über 57,93 $ und damit technisch grundsätzlich in einer konstruktiven Ausgangslage.

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Rohstoff-CFDs, wie Gold, WTI und Erdgas.

ProduktSpreadHebel ab*Short?**Handelszeiten
Rohöl Brent310:1So 00:00 - Fr 23:00 (Pause tägl. 00:00-02:00 Mo-Do)
Rohöl (WTI)310:1So 00:00-Fri 23:00 (Pause tägl. 23:00-00:00 Mo-Do)
Benzin2,510:1So 00:00-Fri 22:00 (Pause tägl. 23:15-00:00 Mo-Do)
Gold0,320:1So 00:00-Fri 22:00 (Pause tägl. 23:00-00:00)
Erdgas0,310:1So 00:00-Fr 22:00 (Pause tägl. 23:00-00:00 Mo-Do)
Silber2,510:1So 00:00-Fr 22:00 (Pause tägl. 23:00-00:00)

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.