69% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Updates

AMC Aktie – Nach FDA-Zulassung des COVID-Impfstoffs erneut im Aufwind

Aktien der Kinokette AMC haben gestern durch die vollständige Zulassung des Covid-Impfstoffs Auftrieb erhalten, da sie die Hoffnung nährt, dass durch höhere Impfraten wieder mehr Menschen ins Kino gehen werden.Die Aktien von AMC Entertainment Holdings stiegen im gestrigen Handel um 9,6%.

Die FDA-Zulassung des Impfstoffs von Pfizer und BioNTech entwickelten Impfstoffs gilt für Personen, die mindestens 16 Jahre alt sind.

„Während Millionen von Menschen bereits sicher mit COVID-19 geimpft worden sind, erkennen wir an, dass die FDA-Zulassung eines Impfstoffs bei einigen Menschen zusätzliches Vertrauen schaffen kann, sich impfen zu lassen", sagte die amtierende FDA-Kommissarin Janet Woodcock in einer Erklärung.

AMC-Aktien waren Anfang des Jahres eine der so genannten Meme-Aktien, die von Anhängern in den sozialen Medien hochgehandelt wurden. Die Ergebnisse für das zweite Quartal, die Anfang des Monats veröffentlicht wurden, waren besser als erwartet. "Wir glauben, dass dies AMC einen finanziellen Rückhalt gibt, um kühn durch die Gewässer des Coronavirus zu navigieren", sagte CEO Aron zu den Ergebnissen.

Quartalszahlen nicht so schlimm wie befürchtet

Vergangene Woche gab AMC seine Quartalszahlen bekannt. Das Unternehmen hat im zweiten Quartal einen Verlust von 71 Cents pro Aktie verzeichnet, was natürlich nicht gut ist, aber deutlich weniger als die Konsensschätzung von 94 Cents war. Der Umsatz von 444,7 Millionen USD lag ebenfalls über den 148 Millionen USD des ersten Quartals und über den von den Analysten prognostizierten 382 Millionen Dollar. AMC gelang es im vergangenen Quartal die durchschnittlichen Ticketpreise durch Preiserhöhungen anzukurbeln. Die Konzessionsumsätze zeigen ebenfalls, dass die Kinobesucher mehr naschen was die zusätzlichen Einnahmen ebenfalls steigerte.

Die AMC Aktie ist seit Jahresbeginn um fast 1.500 % gestiegen. Obwohl AMC in den sozialen Medien nach wie vor beliebt ist, sind viele Analysten trotz der unerwartet guten Ergebnisse immer noch skeptisch.

Credit Suisse zum Beispiel stuft die Aktie weiterhin mit "Underperform" und einem Kursziel von 1,55 US-Dollar ein.

Die Delta-Variante von Covid-19 bleibt jedoch eine Unbekannte, der sich auf die Besucherzahlen auswirken könnte.

Schweizerische Nationalbank kauft AMC-Aktien

Die Schweizer Zentralbank hat kürzlich einige größere Veränderungen bei ihren in den USA notierten Anlagen vorgenommen.

Die Schweizerische Nationalbank hat ihre Beteiligung an AMC Entertainment Holdings mehr als vervierfacht, weitere Aktien von Uber Technologies gekauft, eine Investition in Lyft Aktien getätigt und ihre Beteiligung an McDonald's reduziert. Die Bank gab die Aktiengeschäfte in einem Formular bekannt, das sie bei der Securities and Exchange Commission einreichte.

Die Bank kaufte im zweiten Quartal 637.100 zusätzliche AMC-Aktien und erhöhte damit ihre Beteiligung an der Kinokette auf 832.741 Aktien.

Wie könnte es mit der AMC Aktie weitergehen?

Nach dem Short-Squeeze Anfang Februar auf fast 20 USD ist die AMC Aktie zunächst deutlich zurückgekommen. Der AMC Aktienkurs ist sogar wieder auf die Ausbruchsmarke bei 7,30 USD Marke gefallen und markierte Anfang Februar bei 5.26 USD ein Tief. Danach folgte eine Rally auf 14,52 USD, die erneut zum 61,8 % Retracement bei 8,79 USD korrigiert wurde.

Bereits die Quartalszahlen Anfang Mai kamen gut an und ließen den AMC Aktienkurs deutlich steigen. Damals konnte ein Trading-Setup gegen den Tiefpunkt bei 5,26 USD genutzt werden, wenn man positiv für die AMC Aktie gestimmt war. Der mögliche Anstieg in Richtung 14,52 und 19,89 USD hat sich nun bereits realisiert und es kam noch besser für die Bullen. Mit einem Short-Squeeze der allerersten Güte ging es im Anschluss auf 72 USD hoch. Das alte Hoch im Bereich der 19,89 USD ist nun eine wichtige Unterstützung, sollte es zu Gewinnmitnahmen und einer Korrektur kommen.

Bisher war es allerdings noch gar nicht nötig. Die Korrektur der letzten 3 Monate von 72 USD erreichte bisher nur 28,91 USD im Tief. Ein Anstieg über 38,70 USD könnte die nächste Rally Phase einleiten und einen weiteren Anstieg in Richtung 46,70 und 72,56 USD ermöglichen. Unter 28,91 USD dagegen wird ein Re-Test der 19,89 USD möglich.

Quelle: CMC Markets Plattform, 4H-Chart, 24.08.21

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 69% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.