Einige Schwergewichte aus den USA haben heute ihre Quartalsbilanzen vorgelegt und vor allem nach den Zahlen des US-Konsumgüterherstellers Procter&Gamble und bei United Technologies waren auf dem Parkett Applaus zu vernehmen. Bei McDonald's senkten die Anleger den Daumen. Heute werden Boeing, Caterpillar (beide 13:30 Uhr), Tesla und Microsoft (nachbörslich) Quartalszahlen präsentieren. Wir haben uns alle Aktien-CFDs charttechnisch angeschaut und liefern Ihnen die aus Sicht der 123-Trendwendemuster  relevanten Chart-Marken:

Es ist Balsam auf die Seele der leidgeplagten Anleger, die in den vergangenen Wochen durch umgedrehte Zinskurven, den eskalierenden Handelskrieg und einen drohenden Chaos-Brexit nichts als schlechte Stimmung kannten: Offenbar aber ist der Unternehmenssektor flexibel und widerstandsfähig genug, sich an die politischen Rahmenbedingungen anzupassen. Die Börse schaut jetzt genau hin, wie gut oder schlecht einzelne Unternehmen den Handelskrieg vertragen.

Brexit durchkreuzt Bullen-Pläne

Versuchte der DAX gestern noch, die Widerstände bei rund 12800 Punkten aus dem Weg zu räumen notiert er heute Morgen gut 100 Punkte unter seinen Hochs. Im obigen Video schauen wir auf die charttechnische Situation im Tageschart. Die Ablehnung des Zeitplans für den Brexit erzeugt Unsicherheit auf dem Parkett. Jetzt ist es wieder etwas wahrscheinlicher geworden, dass ein Brexit ohne Vertrag kommen wird. Boris Johnson scheint aber gewillt, Großbritannien aus der EU zu führen. Nur kann das noch viel länger dauern, als viele wahrhaben wollen. Sollte es eine Fristverlängerung geben wird das Thema Brexit seinen Schrecken an den Märkten verlieren. Alles wird wie gehabt weiterlaufen. Vielleicht bis Ende Januar 2020, vielleicht sogar weitere neun Monate.

Boeing und Caterpillar kommen: US 30 Cash heute schwankungsanfällig

Mit weiter guten Zahlen der US-Unternehmen könnte die nahezu zum Stillstand gekommene Lokomotive Wall Street nun wieder zum Zugpferd für den DAX werden. Die Messlatte für die laufende Berichtssaison hängt tief. Die Beispiele P&G und United Technologies zeigen, dass es einfach ist, positive Überraschungen zu liefern und damit ein Kursfeuerwerk am US-Aktienmarkt zu entfachen. Es kann aber auch Enttäuschungen geben, wie McDonald's gestern eindrucksvoll zeigte. Achten Sie heute unbedingt auf die Quartalszahlen von Boeing und Caterpillar. Die beiden Schwergewichte werden um 13:30 Uhr Quartalszahlen vorlegen und können aufgrund ihrer hohen Gewichtung von zusammen 11,91% im Dow Jones Index schnelle Bewegungen im US 30 Cash CFD um diese Uhrzeit auslösen. 

Berichtssaison: Wie kann ich sie traden?

Die Berichtssaison ist alle drei Monate eine Art Offenbarungseid: Versprechen des Managements sind immer das eine. Ob das Management seine Versprechen auch hält und mit seiner Einschätzung des Marktes richtig liegt, erfährt man jedoch erst, wenn alle drei Monate ein Unternehmen seine Bilanzen offen legt. Die Zeit, in der Unternehmen dies tun, bezeichnet man gemeinhin als Berichtssaison. Lesen Sie hier, wie Sie die Berichtssaison traden können.