Knock-Outs

Questions

Answers

  • Kann ich Aktien mit Knock-Out-CFDs wirklich ohne Ordergebühren handeln?

    Ja, im Gegensatz zu anderen Brokern fallen bei Knock-Out-CFDs generell keine Ordergebühren an.

  • Wie ist das Bezugsverhältnis bei Knock-Out-CFDs?

    Das Bezugsverhältnis der meisten börsengehandelten Knock-Out-Zertifikate liegt bei 1:10 oder 1:100, bei Knock-Out-CFDs gelten folgende Bezugsverhältnisse:

    • Aktien: 100:1 (Ausnahme sind britische Aktien, hier gilt das Bezugsverhältnis 1:1)
    • Indizes: 1:1
    • FX: 100:1
    • Rohstoffe: 100:1

    Ein Knock-Out-CFD kann also einem Vielfachen börsennotierter Knock-Out-Zertifikate entsprechen.

  • CMC Markets wirbt mit wettbewerbsfähigen Preisen, mir erscheinen sie aber viel höher. Woran liegt das?

    Transaktionsgebühren spielen in der Gesamtrendite eine große Rolle. Mit Knock-Out-CFDs bieten wir ein Produkt mit wettbewerbsfähigen Preisen an.

    Um die Kosten von Knock-Out-CFDs mit herkömmlichen Knock-Out-Zertifikaten vergleichen zu können, müssen Sie die Kosten um das Bezugsverhältnis beider Produkte bereinigen. Ein Beispiel: Eine einzelne Einheit eines Knock-Out-CFD mit einem Bezugsverhältnis von 1:100 wird die tausendfachen Kosten eines Knock-Out-Zertifikats ausweisen, das ein Bezugsverhältnis von 1:10 hat. Dies liegt allerdings nicht an höheren Kosten, sondern an der Tatsache, dass Sie mit diesem Knock-Out-CFD die 1000-fache Menge des zugrundeliegenden Produkts erwerben.

    Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Bruchteile eines ganzen Knock-Out-CFD zu erwerben. Die kleinste Handelsgröße liegt bei 0,001 Stücken.

  • Muss ich für das Kursdaten-Abonnement auf einem Knock-Out-Handelskonto Gebühren zahlen?

    Nein, auf unserem Knock-Out-Handelskonto berechnen wir keine Gebühren für Kursdaten. Aktiveren Sie die Aktienkurse einfach für jedes Land auf der Plattform, um die Live-Referenzkurse zu sehen. Für gewerbliche Kunden fallen Gebühren für Kursdaten an.

  • Warum kann ich auf einige Aktien nur einen Bull-Knock-Out kaufen?

    Einige Aktien unterliegen Beschränkungen, sodass nur Bull-Positionen und keine Bear-Positionen eröffnet werden können. An dieser Stelle erhalten Sie eine Meldung, dass nur Bear-Positionen eröffnet werden können.

  • Warum und wie ändert sich der Mindestabstand für den Strike-Kurs eines Knock-Out-CFD?

    Abhängig von der Volatilität im Markt und der Risikopräferenz eines bestimmten Produktes an einem bestimmten Tag bestimmt unser Risiko-Management-Team den Mindestabstand für Strike-Kurse von bestimmten Produkten.

  • Warum wurde mein Stop-Loss nicht ausgeführt, wenn der Kurs das Level erreicht hat?

    Achten Sie bei einer „Bull“-Position darauf, dass Sie stets den Referenzkurs im Verkaufs-Chart betrachten (den Chart-Typ können Sie oberhalb des Charts ändern). Bei einer „Bear“-Position sollten Sie entsprechend den Referenzkurs im Kauf-Chart betrachten. Wenn Sie dennoch der Meinung sind, dass der Stop-Loss hätte ausgeführt werden sollen, kontaktieren Sie uns bitte unter +43 (0)1 532 1349 0.

  • Was muss ich tun, wenn ich eine Frage zu meinem Handelskonto habe?

    Bei Fragen zu Ihrem Handelskonto, beispielweise zu einer offenen oder geschlossenen Position, kontaktieren Sie uns bitte unter +43 (0)1 532 1349 0, damit wir Ihr Anliegen schnellstmöglich klären können.

  • Wie berechne ich die Haltekosten für meine Trades?

    Im ersten Schritt ermitteln Sie den Haltekostensatz des Produkts, das Sie handeln möchten. Haltekosten finden Sie auf der Handelsplattform in der „Produkt-übersicht“ innerhalb des Hauptmenüs (hier sehen Sie die vollständige Auflistung unserer Produkte). Klicken Sie anschließend auf das Pfeil-Symbol neben Ihrem gewünschten Produkt. Sie gelangen zu einem Untermenü, in dem Sie Informationen zum Haltekostensatz transparent einsehen können.

    Ihre Haltekosten berechnen sich wie folgt:

    Verwenden Sie den Gesamtwert Ihrer Trades mit zugrundeliegendem Referenzkurs um 23 Uhr (indem Sie Ihre Positionsgröße mit dem Eröffnungskurs multiplizieren).

    Um Ihre jährlichen Haltekosten zu ermitteln, multiplizieren Sie den somit errechneten Wert mit dem Prozentsatz der Haltekosten (diese Variable kann sich jeden Tag ändern), die in der Produktübersicht angezeigt werden.

    Teilen Sie diesen Wert durch 365, um die täglichen Haltekosten des Produkts in der gehandelten Währung zu erhalten.

  • Wie kann ich mein Passwort zurücksetzen?

    Setzen Sie Ihr Passwort zurück, indem Sie „Passwort vergessen“ auf der Login-Seite auswählen. Im Anschluss senden wir Ihnen eine E-Mail mit den Informationen zur Änderung Ihres Passworts an die von Ihnen bei der Kontoeröffnung angegebenen E-Mail-Adresse.

  • Wie wird die Knock-Out-Prämie berechnet?

    Die Knock-Out-Prämie variiert je nach Produkt und ist abhängig von der Positionsgröße. Die geschätzten Kosten erscheinen vorab in den Auftragsfenstern, bevor Sie Ihren Trade ausführen, und werden Ihrem Konto belastet, sobald Sie den Trade bestätigt haben. Erfahren Sie mehr zur Berechnung unserer Knock-Out-Prämien.

  • Ich habe meinen Gewinn und Verlust berechnet, aber es scheint nicht zu stimmen. Was kann ich tun?

    Bitte stellen Sie sicher, dass Sie auch zusätzliche Kosten, wie beispielsweise Overnight-Haltekosten und die Knock-Out-Prämie, in Ihre Berechnung miteinbezogen haben. Auf Knock-Out Handelskonten werden Ihr Gewinn und Verlust in der Währung der jeweiligen Produkte berechnet und in Ihre Kontowährung umgerechnet.

  • Kann ich mehr als einen Trade im gleichen Produkt öffnen?

    Ja, das ist möglich. Klicken Sie auf der Handelsplattform im Reiter „Einstellungen“ auf „Positionen“, um sich Ihre Einzelpositionen oder die gesamte Positionsgröße mit Ihrem durchschnittlichen Einstiegskurs anzeigen zu lassen.

  • Wird mir die Gebühr erstattet, wenn mein Strike-Kurs nicht unter- oder überschritten wurde?

    Wenn Sie Ihre Position selbst schließen oder Ihre Position durch einen regulären Stop-Loss, Trailing-Stop-Loss oder Take-Profit-Auftrag geschlossen wurde, erstatten wir Ihrem Handelskonto 100% der Knock-Out-Prämie.

  • Wie lange ist die Charthistorie im mitgelieferten Chartanalyse-Paket?

    Wir bieten lange Zeithistorien an, die zum Teil bis Anfang der 90er-Jahre zurückreichen.

  • Wie kann ich die gesamte investierte Summe berechnen?

    Multiplizieren Sie den von Ihnen gewählten Hebel mit der Kaufsumme, mit der Sie den Knock-Out-CFD erwerben möchten, um die gesamte investierte Summe zu errechnen. Diese Summe ist Basis für die Berechnung der Haltekosten, sofern Sie beabsichtigen, die Position bis nach 23 Uhr zu halten.

  • Gibt es eine mobile App, mit der ich Knock-Out-CFDs handeln kann?

    Wir bieten unsere Apps auf dem Android Marketplace oder im iTunes Store an.

  • Bieten Sie Echtzeitkurse zu allen Märkten an?

    Sie erhalten bei uns kostenfrei Echtzeitkurse zu allen handelbaren mehr als 1.800 Märkten. Die Kurse können Sie in insgesamt 13 Darstellungsarten (Liniencharts, Kerzencharts, P&F etc.) in Echtzeit anzeigen lassen.

  • Kann ich bei Ihnen aus dem Chart heraus handeln?

    Sie können Ihre Stop- und Take-Profit-Orders direkt im Chart durch das optische Verändern der jeweiligen Linien mit der Maus justieren und damit direkt aus dem Chart heraus handeln.

  • Kann ich aus der Plattform einzelne Charts auskoppeln und als eigenes Fenster öffnen?

    Ja, das ist möglich.

  • Wie lange dauert es, bis ein Knock-Out-CFD erstellt wurde?

    Sobald Sie Ihren Wunsch-Hebel oder Ihren Wunsch-Strike-Kurs eingegeben haben, sehen Sie unmittelbar den Kurs des Knock-Out-CFD in Echtzeit. Der angezeigte Verkaufskurs stellt den fairen inneren Wert des Knock-Out-CFD dar, also den Kursabstand des Referenzkurses zu dem von Ihnen gewählten Strike-Kurs, bereinigt um das Bezugsverhältnis.

  • An welchen Börsen kann ich mit Knock-Out-CFDs investieren?

    Wir bieten insgesamt über 1.800 Basiswerte an, davon 71 Rohstoffe, 58 Indizes, 1.721 Aktien und 49 Währungspaare. Sie handeln die Rohstoffe und Aktien zu den gewöhnlichen Handelszeiten, also unabhängig von den Öffnungszeiten traditioneller Börsen.

  • Für welchen Anlegertyp eignen sich Knock-Out-CFDs?

    Aufgrund der Tatsache, dass Sie den Hebel selbst einstellen können, eignen sich Knock-Out-CFDs für aktive Investoren, die ihre Marktidee in einem kostengünstigen und transparenten Produkt abbilden möchten.

  • Bietet CMC Markets ein Demo-Konto an?

    CMC Markets bietet ein Demo-Konto an. In diesem können mit virtuellem Kapital sämtliche Funktionen eines Live-Kontos simuliert und unter den gleichen Bedingungen wie bei einem Live-Konto getestet werden.

  • Warum ist CMC Markets günstiger als andere Anbieter?

    Wir sehen uns nicht als günstigen Anbieter, wir sehen vielmehr andere Broker als unverhältnismäßig teuer an. Während Sie in der Regel bei einem herkömmlichen Broker immer die Produkte anderer Emittenten über eine externe Börse handeln, erhalten Sie bei CMC Markets alles aus einer Hand. Das schaltet Mittelsmänner und entsprechende Kosten aus. Keine Angst: CMC Markets ist ein börsennotiertes und reguliertes Unternehmen. Ein weiterer Vorteil: Da Sie Knock-Out-CFDs quasi im Baukastensystem selbst zusammenbasteln, erhalten Sie weitere Kostenvorteile, da Sie den Knock-Out genau so entwerfen können, dass er Ihre Trading-Idee am besten widerspiegelt.

Land Rover BAR

Als offizieller Partner von Land Rover BAR unterstützen wir das Team um Sir Ben Ainslie im Kampf um den America's Cup.

MEHR ERFAHREN

NSW Waratahs

Wir freuen uns, die Super Rugby-Helden, die NSW Waratahs, eine der berühmtesten Mannschaften Australiens, zu unterstützen.

MEHR ERFAHREN

OBEN

Diese Website verwendet Cookies. Durch Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren

Schließen
CFDs unterliegen Kursschwankungen. Ihr Verlustrisiko ist unbestimmbar und kann Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen. Knock-Outs, Digital 100s und Countdowns unterliegen ebenfalls einem Risiko, da Sie Ihre gesamte Einlage verlieren können. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen.